Unsere Gesundheits-Lieblinge im Januar

Im neuen Jahr wird alles gesünder. Sie haben sich viel für 2020 vorgenommen? Prima! Unsere Aktionsprodukte werden Sie bei Ihren Vorhaben unterstützen. Sorgen Sie außerdem dafür, dass sich in den kalten Monaten keine Erkältung bei Ihnen einschleicht oder sie sich ganz schnell wieder verflüchtigt. Mit diesen Empfehlungen machen Sie Ihre Hausapotheke winterfest und kommen gesund durch den Winter. Höchste Zeit für einen Winter-Check-up Ihrer Hausapotheke!

WICK DayNait Filmtabletten. Lindert Erkältungssymptome Tag & Nacht.

  • Effektive Linderung der Erkältungssymptome – Tag & Nacht
  • Die gelbe Tablette für den Tag lindert Erkältungssymtome und ermöglicht so, den Tag aktiver zu gestalten
  • Die blaue Tablette für die Nacht lindert Erkältungssymtome und sorgt so für einen erholsameren Schlaf

AVP: 13,99 € ** - 9,99 €
**Angabe unseres regulären Verkaufspreises

Prospan® Hustenliquid 105 ml. Befreit 4-fach stark von Husten und Bronchitis.

  • Löst den Schleim
  • Fördert das Durchatmen
  • Lindert den Hustenreiz

AVP: 7,97 € ** - 5,97 €
Grundpreis 100 ml 5,68 €
**Angabe unseres regulären Verkaufspreises

Nicorette® Fruit & Mint Spray. Lindert akutes Rauchverlangen in nur 30 Sekunden*.

  • Schnelle Hilfe in kritischen Momenten
  • Erhöht die Chance auf langfristige Rauchfreiheit um 2,5 Mal
  • Mit fruit & mint Geschmack

*(mit 2 x 1 mg/Sprühstoß)
AVP: 39,95 € ** - 32,95 €
**Angabe unseres regulären Verkaufspreises

Femibion® 0 BabyPlanung. Vom Kinderwunsch bis zur Empfängnis.

  • Femibion® 0 BabyPlanung mit Folat-Booster (Folsäure und Metafolin®)***
  • Zusätzlich bietet es Vitamin D, das zu einer normalen Funktion des Immunsystems und der Zellteilung beiträgt
  • Enthält 4 weitere Vitamine (B2, B6, B12, E) und Jod

AVP: 29,95 € ** - 26,95 €
**Angabe unseres regulären Verkaufspreises

Pflichtangaben:

WICK DayNait Filmtabletten. Anwendungsgebiete: Zur kurzzeitigen symptomatischen Behandlung b. Verstopfung d. Nase u. d. Nebenhöhlen, die mit erkältungs- u. grippeartigen Symptomen einhergeht, wie Kopf- u. Gliederschmerzen u./od. Fieber, u. nur in Kombination m. Schmerzsymptomen z. Schlafenszeit, die das Einschlafen erschweren. Ab 15 Jahren. Stand: Jan. 2019.*

Prospan® Hustenliquid, Flüssigkeit. Wirkstoff: Efeublätter-Trockenextrakt
Anwendungsgebiete: Zur Besserung der Beschwerden bei chronisch-entzündlichen Bronchialerkrankungen; akute Entzündung der Atemwege mit der Begleiterscheinung Husten. Hinweis: Bei länger anhaltenden Beschwerden oder bei Auftreten von Atemnot, Fieber wie auch bei eitrigem oder blutigem Auswurf, sollte umgehend der Arzt aufgesucht werden.* Stand der Information: August 2015. Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG, Herzbergstr. 3, 61138 Niederdorfelden, Telefon: 06101/539-300, Fax: 06101/539-315. Internet: www.engelhard.de www.prospan.de, e-mail: info@engelhard.de

Nicorette® Fruit & Mint Spray, 1 mg/Sprühstoß. Wirkstoff: Nicotin. Anwendungsgebiet: Behandlung der Tabakabhängigkeit bei Erwachsenen durch Linderung der Nicotinentzugssymptome, einschließlich des Rauchverlangens, beim Versuch das Rauchen aufzugeben. Die komplette Einstellung des Rauchens sollte das endgültige Ziel sein. Warnhinweis: Enthält Ethanol, Propylenglycol und Butylhydroxytoluol.* Johnson & Johnson GmbH, 41470 Neuss. Stand: 11/2018

***Die ergänzende Aufnahme von Folsäure erhöht bei Schwangeren den Folatspiegel. Ein niedriger Folatspiegel bei Schwangeren ist ein Risikofaktor für die Entstehung von Neuralrohrdefekten beim heranwachsenden Fötus. Dafür sollten zusätzlich täglich 400 μg Folsäure über einen Zeitraum von mindestens einem Monat vor und bis zu drei Monaten nach der Empfängnis eingenommen werden. Ein Neuralrohrdefekt ist durch mehrere Risikofaktoren bedingt. Die Veränderung eines Risikofaktors kann eine positive Wirkung haben oder auch nicht. Femibion® ist ein Nahrungsergänzungsmittel und kein Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise.

Irrtum vorbehalten. Abbildungen können vom Originalprodukt abweichen.

*Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.